Aktuelles

GRAZIA im Dance World Cup 2017

dieses Jahr in Offenburg in Deutschland

"Es waren 10 Tage Gefühlsachterbahn. Nicht nur für die Kinder und Teilnehmer, sonder auch für uns fünf Pädagogen.", erzählte Olga Klein, als sie mit den Kindern von der Reise aus Offenburg zurück kamen.

"Ab dem 23.06.2017 ging der diesjährige World Dance Cup in Offenburg los. Das Wetter war hervorragend. Die Sonne schien, Tausende von Menschen um uns herum, unterschiedlichste Sprachen und Nationalitäten und alle voller Aufregung und guter Laune. Es war ein Fest!" (Olga Klein)

Nicht umsonst eilten die Tänzer Grazias regelmäßig in die Tanzsäale. Denn dort ist hingebungsvolles Training angesagt. An sich arbeiten und gemeinsam sich für ein Ziel engagieren. Alle Teilnehmer haben eifrig geübt und wurden belohnt! Grazia trat mit 6 Tänzen und mit vielen weiteren Tanzschulen aus Deutschland im diesjährigen Dance World Cup gegen über 12.000 Tänzer verschiedener Nationen an.

Zur Galerie DWC 2017...

"Es ist eine tolle Erfahrung als deutsches Team an einem Strang zu ziehen und das Gefühl der Zusammengehörigkeit zu spüren." (Inga Romanov)

Die kleinen "Spinnen" (Kategorie MiniGruppeShow) von der Choreographin Inga R. traten das aller erste mal an und belegten einen Platz unter den ersten 10. Die Kinder kamen ebenfalls mit dem Tanz "Tanzsalat" (Kategorie KinderGruppeJazz&Show), choreographiert von Alexander Varekhine und Emilia Klein, in die Top 10 ihrer Kategorie! In den nächsten Tagen folgten das Duett (Lisa Trense, Eveline Parypsky) "Bunte Laune", das Solo (Marcel Mamedov) "Ich will tanzen" und die Gruppenchoreographie in der Kategorie HipHop, choreographiert von Martha Altergott, "Planet of Fates".

Gegen 36 Mitstreitern trat "Some people" in der Kategorie JuniorGruppeModern an. Als Startnummer 27 hatte die Aufregung bei den 13 Tänzern kurz vor Bühnenaufgang ihren Höhepunkt erreicht. Endlich auf der Bühne feuerte das Adrenalin und die Motivation der Tänzer sie zur Bestleistung an. Aber erst am nächsten Tag, auf dem Weg in den Europa-Park, hatten die doch etwas enttäuschten Jungen und Mädchen Klarheit und Grund zur Freude: 7. Platz von 37 Tänzen!
Als bestplatziertes deutsches Team dieser Kategorie schloss Grazia den Wettbewerb ab!

"Den Ehrgeiz und das Selbstvertrauen zu entwickeln, sich mit so vielen Teilnehmern zu messen, sein Bestes zu geben und gleichzeitig seinen Horizont zu erweitern ist das eigentliche Ziel dieser Reise." (Alexander Varekhine)

In acht Tagen haben die Kinder die Tanzwelt umreisen können, indem die ganze Welt zu ihnen nach Deutschland kam. Das alles wurde nur möglich durch den Vorsitzende John Grimshaw, die Gründerin Korinna Söhn und das gesamte DWC-Team!

"Bemerkenswert war die Organisation rund um den Wettbewerb herum. Die unendlich große Halle für die Proben und das Umziehen, die Schlafhallen, die für Gruppen aus aller Welt bereitgestellt wurden, der wunderschöne Saal und nicht zuletzt die große Bühne. Zudem feierte die Live Übertragung per Internet dieses Jahr Premiere. Jeder konnte von zu Hause aus zu schauen. Was will man noch mehr?" (Olga Klein)

Neben den Wettbewerbereignissen beim DWC wurde ein Auftritt auf dem Marktplatz gezeigt und mehrere Workshops in unterschiedlichen Tanzrichtungen mit renommierten Tänzern und Tanzlehrern angeboten. Selbst initiiert haben sich einige Grazianer den lang ersehnten Wunsch erfüllt den Europa-Park zu besuchen. Andere erkundeten Straßburg und Offenburg oder fuhren bei diesem herrlichen Wetter an den See.

Gekrönt wurde diese erlebnissreiche Reise mit einer beeindruckenden und facettenreichen Galavorstellung am 01.07. für Jugendliche und Erwachsene.

Unser Fazit: "Der nächste World Dance Cup findet in Barcelona statt und da möchte wir unbedingt hin!!!" (Tänzer von Grazia)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.